German English French Russian
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
PGNU 2 3 4 PGNU

FFH-VP Ortsumgehung Seligenstadt 3. Abschnitt

FFH-Verträglichkeitsstudie zum Bau der Ortsumgehung Seligenstadt 3. Abschnitt
Bearbeitungszeitraum: 2005/2008
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Seligenstadt
Ende von Abschnitt 2 der OrtsumgehungRaumwiderstandskarteKonflikte und Variantenvergleich
Die Stadt Seligenstadt plant den Bau einer innerstädtischen Entlastungstrasse zur Befreiung des Innenstadtbereichs vom hohen Durchgangsverkehr und der Anbindung des Industriegebietes „Nordring“ an die Frankfurter Straße. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens war nach Abschätzung möglicher Beeinträchtigungen der Erhaltungsziele des FFH-Gebietes „Schwarzbruch und Pechgraben bei Seligenstadt“ gemäß § 20d HENatG die Durchführung einer FFH Verträglichkeitsprüfung erforderlich.
Diese wurde nach dem „Leitfaden zur FFH-Verträglichkeitsprüfung im Bundesfernstraßenbau“ (Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, 2004) erstellt. Dabei wurden drei Varianten der Entlastungsstraße mit ihren Auswirkungen beschrieben und anschliessend hinsichtlich der Erheblichkeit der Beeinträchtigung, insbesondere der Schadstoffimmission, der Flächeninanspruchnahme und der Grundwasserabsenkung auf zwei Windelschneckenarten des Anhangs II der FFH-Richtlinie verglichen.Nach der Verschneidung der Wirkzonen mit den Lebensräumen und Habitaten der Windelschnecken konnten nur für eine Variante erhebliche Beeinträchtigungen komplett ausgeschlossen werden. Bei Umsetzung dieser Variante ist das Vorhaben aus Sicht der FFH-Verträglichkeitsprüfung zulässig.
Übersicht über VariantenverläufeÜbersicht über VariantenverläufeBiotopfläche im FFH-Gebiet
Im Jahr 2008 wurde diese FFH-Verträglichkeitsprüfung nochmals verifiziert und durch eine Variantenprüfung und Konfliktanalyse ergänzt.