German English French Russian
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
PGNU 2 3 4 PGNU

Gewässerpflegeplan Peterbach

Gewässerpflegeplan Peterbach
Bearbeitungszeitraum: 1995
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Erfurt, Tiefbauamt
PeterbachPeterbachPeterbach
Der Peterbach ist ein typisches Karstgewässer mit einer sehr tückischen Wasserführung südöstlich von Erfurt. Der Oberlauf ist fast ganzjährig trocken. Bei noch gefrorenem Boden oder nach Starkregengüssen kann es aber zu verheerenden Hochwasserereignissen kommen. Die Standsicherheit der Uferbefestigung ist dann nicht mehr gegeben.

Aus diesem Grund wurde die PGNU 1995 mit der Erstellung eines Gewässerpflegeplanes für den Peterbach beauftragt, der für betroffenen Bereiche geeignete Ufersicherungsmaßnahmen erarbeiten sollte. Daneben wurden anhand eines gewässer-ökologischen Leitbildes weitere Maßnahmen-vorschläge erarbeitet, die die ökologische Leistungs-fähigkeit erhöhen und die Gewässerstrukturgüte im Sinne der LAWA-Kriterien verbessern sollen.

Wir haben der Stadt Erfurt dazu folgende Planungen ausgearbeitet: Die Ufer abbrechen, abflachen und mit Blocksteinwurf und austreibfähiger Weiden sichern oder das Ufer teilweise abflachen und eine mit Drahtgeflecht gesicherte Trockenmauer (monotec-Gabione) einbauen.

Da die Stadt das Dorfbild nicht durch den Austrieb von Weiden verändern wollte, entschied man sich innerörtlich für die Ufersicherung mit monotec-Gabionen. Die Maßnahmen wurden 1997 entsprechend der Planung der PGNU umgesetzt. Aufgrund des vorliegenden Gewässerpflegeplanes wurden die Maßnahmen vom Land mit 50 % bezuschusst.