German English French Russian
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
PGNU 2 3 4 PGNU

Mauereidechsenumsiedlung Ottostraße, Aschaffenburg

Umsiedlung von Mauereidechsen im Zuge des Bebauungsplanes Dammer Steg/Ottostraße, Aschaffenburg
Bearbeitungszeitraum: 2009
Auftraggeber: Stadt Aschaffenburg
Mauereidechse im Pompejanum, AschaffenburgMauereidechse in Mauerspalte an der OttostraßeFangmaßnahmen während der Abbrucharbeiten
Im Zuge der Erschließungsmaßnahmen zum Bebauungsplan wurden zwei alte Buntsandstein-Mauerreste entdeckt, die von Mauereidechsen und Zauneidechsen besiedelt waren. Zur Einhaltung der Schädigungs- und Störungsverbote dieser streng geschützten Arten gemäß Bundesnaturschutzgesetz waren Fang- und Umsiedlungsmaßnahmen erforderlich. Hierzu wurden die Mauern mit einem Amphibenzaun aus Polyethylen hermetisch abgeriegelt und anschließend beim sukzessiven Abriss der Mauern die Eidechsen gefangen und in geeignete Ersatzlebensräume umgesiedelt.
Lebensraum Buntsandstein-MauerresteFrischgefangene MauereidechseVom Grünflächenamt nach Vorgaben von PGNU hergestellter Ersatzlebensraum