German English French Russian
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
PGNU 2 3 4 PGNU

Windpark Hochtaunuskreis

Windpark Hochtaunuskreis
Bearbeitungszeitraum: 2012 - 2013
Auftraggeber: ABO Wind AG, Wiesbaden
Blick über die waldreichen Höhen des TaunusWindwurfflächen sind im Untersuchungsgebiet verbreitet vorhandenBuchenaltbestand mit Brut des Rotmilans; im Hintergrund ist der Feldberg zu erkennen
Faunistische Bestandsaufnahmen im Zuge des artenschutzrechtlichen Fachbeitrags, Landschaftspflegerischer Begleitplan, Prüfung UVP-Pflicht, FFH-Vorprüfung und Landschaftsbildanalyse für einen Windpark im Hochtaunuskreis
Im Zuge des Genehmigungsverfahrens für einen Windpark im westlichen Hochtaunuskreis erfolgten umfangreiche Erfassungen von Vögeln und Fledermäusen gemäß den in Hessen üblichen Methodenstandards (z.B. Staatl. Vogelschutzwarte). Der Erhebungsschwerpunkt lag auf Großvögeln, die als empfindlich gegenüber Windkraftanlagen gelten, wie etwa dem Rotmilan. Neben der Horstsuche wurden auch Funktionsraumanalysen durchgeführt, um mögliche Konflikte herausarbeiten zu können. Weiterhin wurden auch wertgebende Waldvögel, wie Spechte und Eulen gezielt kartiert. Im Planungsprozess konnten auf Grund der Erhebungen alle geplanten Standorte optimiert und die Eingriffswirkungen dementsprechend verringert werden.
Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens wurde eine Landschaftsbildanalyse durchgeführt, um die Eingriffswirkungen auf das Schutzgut Landschaftsbild und Erholung beschreiben zu können.
Die forstrechtlichen Belange (Rodungsgenehmigung, Suche nach Aufforstungsflächen) wurden in Zusammenarbeit mit HessenForst und dem Regierungspräsidium in Darmstadt bearbeitet.