01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
PGNU 2 3 4 PGNU

Umsiedlung Kreuzkröte, Fulda

Umsiedlung der Kreuzkröte im Zuge der Realisierung des Westrings Fulda
Bearbeitungszeitraum: 2005-2007
Auftraggeber: Projekt Fulda Galerie Verwaltungs GmbH & Co., Stadtentwicklungs KG
Kreuzkröte, Rote Liste 2Anlage eines LaichgewässersNeu angelegtes Laichgewässer
Im Zuge des Baus „Westring Fulda“ der Stadt Fulda wurde in Fahrspuren von Baustellenfahrzeugen die gem. §§ 10 und 11 BNatSchG streng geschützte Kreuzkröte (Bufo calamita) gefunden.
Die PGNU wurde beauftragt den Kreuzkrötenbestand zu errfassen und die einzelnen Individuen umzusiedeln. Für die Umsiedlung wurden in räumlicher Nähe Ersatzstandorte gesucht und hier die Neuanlage von Laichgewässern geplant. Im Rahmen der Ausführung erfolgte eine ökologische Bauleitung.
Ein Antrag auf Befreiung von den Verboten des § 42 BNatSchG gem. § 62 BNatSchG zur Realisierung der Umsetzung der Baumaßnahme wurde bei der Unteren Naturschutzbehörde gestellt.
Um den Erfolg der Maßnahme abschätzen zu können, wurde ein Monitoring über den Zeitraum von zwei Jahren durchgeführt. Durch die ergriffenen Maßnahmen konnte die örtliche Population gerettet und ihr Bestand gesichert werden.