Marco Maier

Ausbildung / Fachrichtung: M. Sc. Ingenieurökologie, Hochschule Magdeburg-Stendal (2021), B. Eng. Bauingenieurwesen, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (2017)

Berufserfahrung: Seit 2019 bei der PGNU angestellt, 2017-2019 Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich int. Wassermanagement und Altlasten

Arbeitsgebiete: Landschaftsplanung, Fachgutachten Gewässerschutz und Wasserrahmenrichtlinie, Umweltbaubegleitung, Wasserbau und Renaturierung

Ausgewählte Projekte:

  • A7 Ersatzneubau Talbrücke Uttrichshausen: Fachbeitrag Wasserrahmenrichtlinie, Schadstoffberechnung nach ifs (2018)
  • Renaturierung des Schwarzbaches bei Hattersheim: Umweltbaubegleitung, Gewässerschutz, Gehölzkontrolle, Artenschutz
  • Neubau Trinkwasseraufbereitungsanlage Heigenbrücken – Jakobsthal: Umweltbaubegleitung, Gewässerschutz, Baumschutz
  • Bachelorarbeit: Renaturierung von Fließgewässern: „Umsetzung der EU - Wasserrahmenrichtlinie am Beispiel der Wern“ beim Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen
  • Masterarbeit: Fachbeitrag Wasserrahmenrichtlinie – Anforderungen, Inhalt und Handlungsempfehlung für Planungsbüros
  • B10-Rosensteintunnel, Stuttgart: Unterstützung der Bauleitung, Disposition

Besondere Kenntnisse: Schnittstelle Ingenieurwesen – Umweltwissenschaft, Naturnaher Wasserbau und Flussrenaturierung, Wasserrahmenrichtlinie, Umsiedlung streng geschützter Reptilienarten, EDV & CAD

Kontakt: marco.maier@pgnu.de, +49 69 95 29 64 - 74
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.