In unserem Fachbereich Natur- und Artenschutz liegt die Bearbeitung von Biotop- und Lebensraumtypen-Kartierungen, Bestandsaufnahmen für botanische und zoologische Fachgutachten, Managementplanungen und Monitorings. Wir verfügen über ein breit aufgestelltes Team mit Expertise für spezielle artenschutzrechtliche Fragestellungen, z.B. zu den heimischen Tiergruppen Vögel, Reptilien, Amphibien, verschiedene Insektengruppen (u.a. Libellen, Tagfalter, Heuschrecken, Käfer) und Säuger (u.a. Fledermäuse).

Erhalt und Entwicklung des Natura 2000-Netzes Thüringens durch Erstellung von Maßnahmenplänen, auf Grundlage der Erfassung von Lebensraumtypen und Arten des Anhangs II.

Das Naturschutzgroßprojekt Vogelsberg verfolgt das Ziel, das artenreiche Landschaftsmosaik und die hochwertige Kulturlandschaft des Vogelsbergs für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Die Naturschutzfachkartierung unterstützt in Bayern die Naturschutzbehörden bei der Planung und Umsetzung von Pflegemaßnahmen sowie der besseren Bewertung von Eingriffsvorhaben.

Das erste hessische LIFE+ Projekt wurde von der Antrags- bis zur Fertigstellung durch Beratungen, Kartierungen, Erfolgskontrolle und Erarbeitung öffentlichkeitswirksamer Medien begleitet.

Im Zuge des Bundes- und Landesstichprobenmonitorings (BUMO / LAMO) für Arten der Anhänge II und IV der FFH-Richtlinie in Hessen werden seit 2011 durch die PGNU verschiedene Arten kartiert.

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.